A B C D E F G K L M P Q R S T 

Lissabon-Konvention

In der Lissabon-Konvention einigten sich am 11.4.1997 die Mitgliedsstaaten des Europarats und der europäischen Region der UNESCO[1] auf Verfahren und Rahmenbedingungen zur gegen­seitigen "↑Anerkennung von Qualifikationen im Hochschul­bereich in der europäischen Region". Dafür verpflichteten sich die Vertragsparteien, "transparente Systeme für die vollständige Beschreibung der [im Hochschulstudium] erworbenen Qualifi­kationen zu schaffen".[2] Außerdem sollten nationale Zentren errichtet werden, die Interessenten über europäische Hochschul­systeme sowie über Verfahren der Anerkennung informieren. Auch die Verwendung eines ↑Diploma Supplements oder
eines vergleichbaren Dokuments wird bereits in der Lissabon-Konvention gefordert. Ergänzende Empfehlungen des Aus­schusses für das Übereinkommen spezifizieren unter anderem Anforderungen an Anerkennungsverfahren. Die Lissabon-Konvention ist von Deutschland bisher nicht ratifiziert worden, da einzelne Bundesländer und Fachressorts Bedenken bezüglich rechtlicher Konsequenzen der Konvention hatten, die den Zugang zu einzelnen staatlich reglementierten Berufen betrafen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erwartet, dass Deutschland die Lissabon-Konvention voraussichtlich Ende 2006 ratifizieren wird. Die Anerkennung von Studienabschnitten auf ein Hochschul­studium findet in Deutschland bisher in einem individuellen Verfahren in der Verantwortung der aufnehmenden Hochschule beziehungsweise der Fakultät oder des Fachbereichs statt. Dabei soll die Feststellung der Gleichwertigkeit der anzuerkennenden Studienleistungen nicht auf einem schematischen Vergleich beruhen, sondern auf einer Gesamtbetrachtung und Gesamt­bewertung. Die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei der Kultusministerkonferenz (KMK) kann auf Anfrage ein Gutachten über einen ausländischen Bildungsnachweis erstellen. Dies betrifft allerdings vor allem die Abschlüsse und nicht einzelne Studienabschnitte.
EB, AF

[1] UNESCO: United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation).

[2] Übereinkommen über die Anerkennung von Qualifikationen im
Hochschulbereich in der europäischen Region, Lissabon 1997, S. 18;
URL: http://www.bmbwk.gv.at/medien/7312_Lissabon_dt.pdf (5.5.2006).

 
© Ost-West-Wissenschaftszentrum