A B C D E F G K L M P Q R S T 

Akkreditierungsagentur

In Deutschland führen Akkreditierungsagenturen die Akkredi­tierungsverfahren zu Studienprogrammen durch und treffen die Akkreditierungsentscheidung. Letztere wird durch die Akkre­ditierungskommission der Agentur auf der Grundlage der Be­schreibung des Studiengangs durch die Hochschule sowie der Ergebnisse der externen Begutachtung (↑Peer Review) gefällt. Die Agenturen werden ihrerseits vom Akkreditierungsrat (AR) zeitlich befristet akkreditiert und tragen dann das Siegel des AR, das sie den von ihnen akkreditierten Studiengängen verleihen. Bei der Akkreditierung der Agenturen werden insbesondere die Unabhängigkeit von Einflussnahme seitens der Hochschulen
oder der Berufspraxis und die Transparenz der Akkreditierungs­verfahren überprüft.[1] Es ist davon auszugehen, dass diese Kri­terien in Zukunft von den auf internationaler Ebene vereinbarten ↑Standards and Guidelines ergänzt werden. Gegenwärtig gibt es in Deutschland (Mai 2006) sechs Akkredi­tierungsagenturen, von denen drei fachlich ausgerichtet und drei fachübergreifend tätig sind. Die Hochschulen sind frei in der Wahl der Agentur.
HS

[1] Vgl. Akkreditierung von Akkreditierungsagenturen und Akkreditierung von Studiengängen mit den Abschlüssen Bachelor/Bakkalaureus und Master/
Magister, Mindeststandards und Kriterien, Beschluss des Akkreditierungsrates vom 30.11.1999, zuletzt geändert am 17.12.1999, übernommen am 25.4.2005; URL: http://www.akkreditierungsrat.de/b_kriterien.htm (3.5.2006).

 
© Ost-West-Wissenschaftszentrum